Mitarbeiterbeteiligung sichert wirtschaftliche Teilhabe

  • In Berlin treffen sich am 20. und 21.11.2019 internationale Experten und Entscheider zur Diskussion der Chancen von aktienbasierter Vergütung und Mitarbeiterbeteiligung
  • Mitarbeiterkapitalbeteiligung als Schlüssel wirtschaftlicher Innovationsförderung, privater Altersvorsorge und gesellschaftlicher Balance

Berlin/Frankfurt, 11.11.2019. Aktienbasierte Vergütung ist ein wesentliches Steuerungselement in modernen Unternehmen. Kommt sie für breite Mitarbeiterschichten und nicht nur Führungskräfte zum Einsatz, erhöht sich ihre Wirkung noch einmal deutlich. Wissenschaftliche Studien belegen: Eine breite Beteiligung von Mitarbeitern am Unternehmenserfolg bzw. am Kapital des eigenen Unternehmens kennt viele Gewinner. Große und mittelständische Unternehmen bis hin zu Start-ups profitieren von motivierteren Angestellten, die sich stärker mit ihrem Arbeitgeber identifizieren und diesen seltener verlassen. Arbeitnehmern ermöglicht Mitarbeiterbeteiligung den Aufbau von individuellem Vermögen, parallel zur betrieblichen Altersversorgung – auch in nicht-börsennotierten Gesellschaften. Trotz dieser vielfach belegten positiven Effekte für alle Beteiligten und letztlich auch für die Gesellschaft fristet Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland ein Nischendasein. Maßgeblicher Grund hierfür: limitierende steuerliche Rahmenbedingungen.

Ein Veranstaltungsdoppel adressiert diesen Missstand und bringt führende Experten und Entscheider aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik in Berlin an einen Tisch: Am 20.11.2019 startet das Pan European Regional Event der Global Equity Organization (GEO) – einer der größten global aktiven Non-Profit-Organisationen zum Austausch und der Förderung von Wissen über aktienbasierte Vergütung. Am 21.11.2019 richtet sich der Fokus mit dem „Tag der Teilhabe“ auf das Thema Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland.

GEO Pan European Regional Event: Impulse für die aktienbasierte Vergütung

In diesem Jahr wird die internationale Konferenz mit einer Key Note von DIW-Präsident Marcel Fratzscher eröffnet. Im Zentrum der weiteren Agenda stehen die jüngsten Erkenntnisse und Best Practices im Bereich aktienbasierte Vergütung und Mitarbeiteraktienprogramme in Europa und europäischen Unternehmen. Danyle Anderson, CEO der Global Equity Organization, blickt mit Stolz auf ein hochkarätiges Konferenzprogramm, das „maßgeblich die Debatte zu den Kernaspekten der aktienbasierten Vergütung auf nationaler wie internationaler Ebene prägen und wichtige Impulse für die Praxis geben wird“.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden sich auf der Website: www.globalequity.org/geo/PanEuro2019

Tag der Teilhabe: Mitarbeiterbeteiligung als Gewinn für Wirtschaft und Gesellschaft

Neue Perspektiven für Mitarbeiterbeteiligung in Deutschland eröffnen am 21.11.2019 führende Persönlichkeiten aus Unternehmen, Arbeitnehmervertretung, Forschung und Politik beim „Tag der Teilhabe“ im Berliner Humboldt Carré. Referenten wie der Siemens-Finanzvorstand Prof. Dr. Ralf P. Thomas, der ehemalige Vizepräsident der Europäischen Kommission und EU-Kommissar a.D:, Prof. Günter Verheugen, sowie Dr. Christine Bortenlänger, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied des Deutschen Aktieninstituts bringen ihre Expertise in die aktuelle Debatte ein. Die Sicht der Gewerkschaften bringt der Abteilungsleiter Grundsatzangelegenheiten und Gesellschaftspolitik des DGB, Thomas Fischer, ein. Zahlreiche Fallstudien – vom börsennotierten Konzern bis hin zum inhabergeführten Ingenieurbüro – werden praxisnah illustrieren, welche Möglichkeiten und Herausforderungen mit der Gestaltung entsprechender Programme einhergehen. So engagieren sich auf dem Tag der Teilhabe, neben den Genannten, Repräsentanten u.a. von Allianz Global Investors, Computershare Group, Globus, Novartis, TUI und Universität Göttingen.

Michael H. Kramarsch, Mitinitiator der Konferenz und Managing Partner der hkp/// group, unterstreicht: „Der Tag der Teilhabe wird einmal mehr ein öffentliches Schlaglicht auf ein politisch zu Unrecht stiefmütterlich behandeltes Thema werfen. Mitarbeiterbeteiligung ist ein wichtiger Schlüssel für Innovation, aber auch für wirtschaftliche Teilhabe, die private Vorsorge ermöglicht und so zu einem Baustein in der Bekämpfung von Altersarmut werden kann. Hier muss die Politik, unter anderem durch Erweiterung des steuerlichen Freibetrages, die richtigen Rahmenbedingungen schaffen!“. Unterstützt wird der Tag der Teilhabe vom Bundesverband Mitarbeiterbeteiligung (AGP), dem Senat der Wirtschaft sowie der Computershare Group.

Weitere Informationen zu Programm und Anmeldung finden sich auf der Website: www.tagderteilhabe.de

Hintergrundinformationen Global Equity Organization
Die Global Equity Organization (GEO) ist eine von Mitgliedern gegründete und von Mitgliedern getragene gemeinnützige Organisation, die sich dem Ziel verschrieben hat, das Wissen und Verständnis über Aktienbeteiligungen weltweit durch eine globale Gemeinschaft von gut informierten Fachleuten zu verbessern. GEO bietet seinen Mitgliedern – unabhängig von Standort, Position oder Zugehörigkeit – die Möglichkeit, sich über Strategie-, Governance-, Finanz-, Kultur-, Rechts-, Steuer-, Kommunikations- und Verwaltungsfragen zu informieren, die die aktienbasierte Mitarbeitervergütung weltweit betreffen, von den Grundlagen bis hin zu den neuesten Marktinformationen.

Hintergrundinformationen hkp/// group

Die hkp/// group ist eine partnergeführte, internationale Unternehmensberatung. Als transformations-erfahrene Berater sind wir anerkannter Innovationsführer in HR und beraten große und mittlere international tätige Unternehmen bis hin zu Start-ups, mit denen wir passgenaue und praxistaugliche Lösungen erarbeiten. Die hkp/// group Partner verfügen über langjährige und internationale Beratungs- und Unternehmenserfahrung. Sie sind im Markt anerkannte Experten für Executive Compensation, Board Services, Performance & Talent Management, HR Strategy & Transformation sowie HR & Compensation Benchmarking. Unsere Partner werden von Aufsichts- und Verwaltungsräten, Vorständen und Geschäftsleitungen sowie HR-Managern und -Spezialisten als kompetente Ansprechpartner geschätzt. Mit über 700.000 Vergütungsdaten aus mehr als 60 Ländern und allen Branchen zählt die hkp/// group zu den führenden Anbietern von Vergütungsvergleichen.

Kontakt Thomas Müller, Mobil: +49 176 100 88 237, E-Mail: thomas.mueller@hkp.com